Sylt April, Mai und Juli 2019

von niaostsee

 

Erwachen mit allen Sinnen am Morgen.

Am Meer. Durch die Stille die Geräusche der Natur hören, sich durch die Dünenlandschaft schlängeln, die roten und weißen Strandrosen am Wegesrand riechen, das Moos berühren und sich den Wind durch die Haare wehen lassen. Dann das Meer sehen, wie es täglich ein neues Gewand trägt. Mal im Nebel fast verschwindet, mal mit Sonne gekrönt, mal mit Regen umrandet, Schaumkronen, Flut und Ebbe, Schweinswale gleiten elegant durchs Wasser und zeigen ihre Flossen, all das ist faszinierend, beruhigend und berauschend schön.

Das ist Sylt, das ist der Strand im Klappholttal. Seit vielen Jahren, nachdem ich die Empfehlung dafür bekam, tanze ich in einem schönen, großen Raum eine Minute vom Meer entfernt. 2019 war ich nun sowohl im April, Mai als auch im Juli für eine Woche im Klappholttal. Ich sage Danke an 18 begeisterte Juli-Tanzfrauen, von denen zehn Nia vorher noch nicht kannten.

Eine wunderbare Woche liegt nun hinter uns. Obwohl es draußen nur 16 Grad waren, begeisterte die Nordsee alle Frauen, die Tag für Tag, Abend für Abend durch die Gespräche und gemeinsamen Erlebnisse immer näher aneinander heranrückten. Ich sage Danke für das berührende Feedback, ich liebe die Bewegung und gebe gerne weiter, was mir so viel Freude bereitet.

Nun wünsche ich uns allen einen schönen Sommer, lasst die Bewegung, die Begegnungen nachklingen, das Meer wird euch in der Erinnerung Kraft und Entspannung spenden, wenn ihr es mal braucht. Just close your eyes and think of it.

See you on the dancefloor!

Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: